• Startseite
  • Machbarkeitsstudien - ift Freizeit- und Tourismusberatung GmbH

Begleitberatung zur Angebotsentwicklung der Festung Ehrenbreitstein, Koblenz

Auftraggeber: Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz, 2011

Die Festung Ehrenbreitstein gehört zu den zentralen Attraktionen im Mittelrheintal und in Koblenz und wurde anlässlich der BUGA 2011 attraktiviert. Aufgabe ift: Optimierung der betrieblichen Abläufe, strategisch-konzeptionelle Fragestellungen, Maßnahmenentwicklung zur besucherorientierte Möblierung und Beschilderung. Begleitberatung zur Angebotsentwicklung mit Workshop. Kontakt: Jan-F. Kobernuß

BUGA Mittelrheintal

Auftraggeber: Entwicklungsagentur Rheinland-Pfalz e. V.

Entwicklung verschiedener Varianten einer BUGA 2031 mit Experten und Bürgern, gemeinsame Auswahl einer dezentralen Variante, zukunftsweisende Projekte und Maßnahmen, Ableitung von Fragen zu Investitions- und Durchführungsschwerpunkten und finanziell-organisatorischen Rahmensetzungen, zusammen mit RMP und Runze & Casper (2016). Machbarkeitsstudie zur BUGA 2031 in Zusammenarbeit mit RMP Lanschaftsarchitekten, De Zwarte Hond GmbH und Runze & Casper Werbeagentur GmbH (2017). Musterbericht/Vorlage für eine Datenwelt BUGA Oberes Mittelrheintal 2029/2031 (2018). Imageanalyse für dei BUGA 2029 (2019). Kontakt: Christian Rast

Hotelbedarfsanalyse Bad Rodach

Auftraggeber: Stadt Bad Rodach, 2019

Hotelbedarfs- und Standortanalyse für ein Hotel in Bad Rodach mit Markt- und Wettbewerbsanalyse, Durchführung von Expertengesprächen, Nachfrageabschätzung, Bedarfsanalyse der Beherbergungskapazitäten und schriftlicher Ergebniszusammenfassung. Kontakt: Jan-F. Kobernuß

Hotelbedarfsanalyse für den Kreis Viersen

Auftraggeber: WFG für den Kreis Viersen mbH, 2015

Ermittlung des Potenzials für weitere Hotelangebote im Kreis Viersen. Einschließlich Markt- und Wettbewerbsanalyse und Betrachtung Erfolg versprechender Anlagen- und Standortkonzepte. Checkliste für die Wirtschaftsförderung zur Auswahl geeigneter Standorte für Hotelkonzepte in den Bereichen Leisure und Business. Kontakt: Jan-F. Kobernuß

Hotelprojekt BonnVisio

Auftraggeber: BonnVisio Immobilienverwaltungs GmbH & Co. KG, 2008

Markt- und Standortanalyse sowie Wirtschaftlichkeitsberechnungen für das im Herbst 2009 eröffnete Hotel Kameha Grand in Bonn. Empfehlungen hinsichtlich Positionierung, Kapazitäten, Angebotsbausteinen und der Gliederung von Funktionsbereichen. Kontakt: Jan-F. Kobernuß

Konzeptstudie für geplantes Bildungs- und Erlebniszentrum für Kunstguss und Industriekultur – ERZ + KOHLE - Nutzungskonzept

Auftraggeber: Stadt Lauchhammer, 2022, in Bearbeitung

Analyse der Ist-Situation, Wettbewerbsanalyse, SWOT-Profil, Expertengespräche, Workshops, Zielgruppenanalyse, Vorschläge für Anbindung und Erreichbarkeit, Vorschläge für die konzeptionelle Vernetzung, Maßnahmen- und Kostenplan. In Zusammenarbeit mit Jasinski.Architektur.Studio. Kontakt: Katja Stefanis,Christiane Baum

Kulturtouristische Machbarkeitsstudie für die Burg Schönfels

Auftraggeber: ö_konzept Agentur für Werbung und Kommunikation GmbH & Co. KG, 2020/21

Analyse der Ist-Situation, touristische Markt- und Wettbewerbsanalyse, Besucherpotenzialanalyse, Defintion Vision, Ziele und Strategien, touristische Profilierung und Marktpositionierung, vertiefende Ausarbeitung der Maßnahmen, Ermittlung der wirtschaftlichen Machbarkeit. Kontakt: Katja Stefanis, Henrike Meyer

Machbarkeitsstudie Bayerisches Science Center

Auftraggeber: Förderkreis Bayerisches Science-Center in der Metropolregion Nürnberg e. V., 2012

Erarbeitung konzeptioneller Grundlagen, Standortvorschläge und darauf aufbauende Berechnungen und Zahlenwerte, die als Entscheidungsgrundlage hinsichtlich der Realisierung des Projektes dienten. Kontakt: Christian Rast

Machbarkeitsstudie Jersleber See

Auftraggeber: Gemeinde Barleben, 2020

Bestandsaufnahme und Analyse der Angebots- und Nachfrageentwicklung, Wettbewerbs- und Potenzialanalyse, Nutzungsszenarien und Betrachtung der Wirtschaftlichkeit, Träger-Betreiber-Konzept. Vorstellung der Ergebnisse in relevanten Gremien vor Ort. Kontakt: Katja Stefanis

Machbarkeitsstudie zur zukunftsorientierten Neustrukturierung der kreisweiten Tourismusarbeit im Landkreis Uelzen

Auftraggeber: Samtgemeinde Aue, 2019/2020

Analyse der großräumlichen Lage und touristischen Infrastrukturen, Organisationsstrukturen, touristischen Produkte und Nachfrage sowie Vermarktung, Expertengespräche, SWOT_Profil, Lenkungsgruppensitzungen, Potenzialanalyse, Workshops Formulierung eines touristischen Leitbildes, Zielgruppenbestimmung und Persona-Entwicklung, Tourismus-Konzept, Organisations- und Kooperationsstruktur, Finanzierung, Maßnahmenplan, Businessplan. Kontakt: Jan-F. Kobernuß, Alicia Storch

Machbarkeitsstudien für Wohnmobilstellplätze an der Elbe

Auftraggeber: Projekt Kurs Elbe.Hamburg bis Wittenberge, 2015/2016

Markt- und Standortanalysen sowie erste Planentwürfe und Businesspläne für mehrere Standorte direkt an der Elbe zwischen Hamburg und Wittenberge. Einschließlich Abstimmung mit den Kommunen und Genehmigungsbehörden. Vorstellung der Ergebnisse in relevanten Gremien vor Ort. Kontakt: Jan-F. Kobernuß

Markt- und Standortanalyse Erlebniszentrum Klimastiftung

Auftraggeber: Klimastiftung für Bürger, Sinsheim, Baden-Württemberg, 2013

Die ift GmbH begleitete die Klimastiftung bei der Analyse möglicher Standorte, berechnete regionalökonomische Effekte, erstellte einen Business-Plan und bewertete die Ausstellungskonzeption im Hinblick auf ihre touristische Attraktivität. Kontakt: Jan-F. Kobernuß

Markt- und Standortanalyse für Hotelangebote in Recklinghausen

Auftraggeber: Stadt Recklinghausen, 2016/2017

Potenzialanalyse für den Ausbau von Hotelkapazitäten in Recklinghausen unter Berücksichtigung des Angebotsbestandes, der aktuellen Nachfrage sowie der Nachfrage- und Angebotsentwicklung im Umfeld. Abschätzung der zusätzlich möglichen Nachfrage für den Hotelstandort Reckliunghausen. Im zweiten Schritt Untersuchung konkreter Standorte in Verbindung mit konkreten Betriebskonzepten. Kontakt: Jan-F. Kobernuß

Plausibilitätsprüfung für eine Hängeseilbrücke vom Aufzugtestturm zum Zentrum der Stadt Rottweil

Auftraggeber: Ingenieurbüro für Bauwesen, Dipl. Ing. Michael Sieber, 2016

Plausibilitätsprüfung mit fundierten Aussagen über mögliche Besucherströme der geplanten Hängebrücke in Rottweil. Beantwortung zentraler Fragen zur Markt- und Wettbewerbssituation, zu Investitionen und laufenden Betriebskosten sowie zu Besucherzahlen. Kontakt: Jan-F. Kobernuß

  • 1
  • 2

Kontakt

  • ift GmbH Köln
  • Goltsteinstraße 87a
  • 50968 Köln
  • Tel (0221) 985495-01
  • Fax (0221) 985495-50
  • info@ift-consulting.de
  • ift GmbH Potsdam
  • Gutenbergstraße 74
  • 14467 Potsdam
  • Tel (0331) 20083-40
  • Fax (0331) 20083-47
  • potsdam@ift-consulting.de
ServiceQualität Deutschland (SQD) e.V.