Freizeitanlagen und Besucherattraktionen

Attraktive Freizeitinfrastruktur und Besucherattraktionen sind wichtige touristische Standortfaktoren. Gibt es Besuchermagneten, profitieren davon auch die benachbarten Anbieter aus Gastgewerbe, Einzelhandel und Dienstleistungen, Ziele werden bekannter, das Image der Destination profilierter.

ift liefert die Daten- und Entscheidungsgrundlagen für die Ansiedlung von Freizeitanlagen und Besucherattraktionen. Dazu gehört die die Erstellung von Potenzial-, Standort- und Machbarkeitsanalysen und die Beratung von Freizeitanlagen bei ihrer marktorientierten Weiterentwicklung. Zum Einsatz kommen dabei Marktforschungsinstrumente (Conjoint-Measurement, Fokusgruppen, Telefonische Befragungen), GIS-Programme (geografische Informationssysteme zur Ermittlung von Einzugsgebietsdaten) und unsere umfangreiche Datenbank mit Kennziffern zu zahlreichen Freizeitanlagen. Bei der Berechnung potenzieller Marktanteile wird das von ift entwickelte Modell der kumulierten Attraktivitätsquotienten verwendet.

  • Startseite
  • Themen
  • Freizeitanlagen, Besucherattraktionen

Beispiele für Projekte

Spreepark Berlin

Wirtschaftlichkeitsuntersuchung für den Spreepark Berlin

Auftraggeber: Grün Berlin GmbH, 2019-2022

Bedarfsanalyse, Wirtschaftlichkeitsanalys, Abschätzung regionalwirtschaftlicher Effekte sowie qualitativer Effekte im Sinne der Stadtrendite (in Zusammenarbeit mit der Erlebniskontor GmbH). Ift berät als verantwortlicher Auftragnehmer im Rahmen eines Rahmenvertrages bis Ende 2022 die Grün Berlin GmbH bei den weiteren Planungen und Umsetzungsschritten. Kontakt: Christian Rast, Katja Stefanis

Glücksgemeinde Schömberg Restrukturierung Organisation Tourist & Kur

Auftraggeber: Gemeinde Schömberg, 2020/2021

Geschäftsfeldanalyse, Bewertung Rechtsformen und Finanzierungsmodelle, begleitende Lenkungsgruppe, Empfehlungen für Lösungsvarianten und Handlungsfahrplan, Gemeinderatspräsentation. Kontakt: Christian Rast, Julia Herrnberger

Halver

Markt- und Bedarfsanalyse Eventhalle Stadt Halver

Auftraggeber: Stadt Halver, 2019

Markt- und Bedarfsanalyse für eine multifunktionale Sport- und Eventhalle mit Analyse der potenziellen Nutzergruppen und des Kapazitätsbedarfs. Klärung des Projektpotenzials und Anforderungen zur Teilnahme an der Fördermittelvergabe "Regionale 2025". Kontakt: Christian Rast

Klimahaus® Bremerhaven 8°Ost

Bewertung der geplanten Reattraktivierung des Klimahaus® Bremerhaven 8°Ost und Ermittlung möglicher regionalwirtschaftlicher Effekte

Auftraggeber: BEAN GmbH & Co.KG, 2018/2019

In 2019 feiert das Klimahaus sein 10jähriges Bestehen. Welche wirtschaftlichen Effekte hat es für den Standort? Und welche Effekte kann eine Reattraktivierung auslösen? Das Ergebnis wird zum Jubiläum präsentiert. Kontakt: Jan-F. Kobernuß

Gutshaus Neukladow

Touristisches Nutzungs- und Betriebskonzept Gutshaus Neukladow

Auftraggeber: Bezirksamt Berlin Spandau, 2018/2019

Touristisches Nutzungs- und Betriebskonzept in Zusammenarbeit mit der SWUP GmbH Landschaftsarchitektur, Stadtplanung und Mediation und der Planergemeinschaft für Stadt und Raum e.G. Mit Wettbewerbsanalyse, Entwicklung eines zukunftsfähigen Leitbildes, Szenarienentwicklung, Vorzugsvarianten, Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen. Kontakt: Katja Stefanis

Marketing- und Maßnahmenkonzept für das Museum für Frühindustrialisierung mit Engelshaus in Wuppertal

Auftraggeber: Stadt Wuppertal, 2018

In Zusammenarbeit mit COTRI China Outbound Tourism Research Institute: Expertengespräche, Entwicklung markt- und zielgruppenspezifischer Angebote für die Vermarktung, Erarbeitung Marketingziele, -strategien und –instrumente, Definition der Kernmärkte, Ausarbeitung eines Maßnahmenplans für die regionalen Märkte und für den Markt China. Kontakt: Jan-F. Kobernuß

Mannheim Betriebskonzept Luisen- und Herzogenriethpark Analyse

Auftraggeber: Stadt Mannheim, 2017

Entwicklung zukunfsfähiges Konzept mit Zielen- und Leitlinien, strategische Positionierung für die Entwicklung der beiden Parkanlagen, Herausarbeitung Entwicklungsvarianten, Szenarien, Plausibilitätsprüfung, Vorzugsvarianten, Erstellung Handlungs- und Umsetzungskonzept mit Umsetzungshorizont, Handlungsbedarf, Konzeption Prozessgestaltung. Kontakt: Christian Rast, in Zusammenarbeit mit SWUP GmbH, adb büro für architektur

Machbarkeitsstudie „Portal zur Geschichte - Frauenstift Bad Gandersheim“

Auftraggeber: Stadt Bad Gandersheim, 2017

Situationsbewertung mit Markt-, Standort- und Wettbewerbsanalyse sowie tourismusfachlicher Bewertung; Entwicklung verschiedener künftiger Konzeptvarianten; inhaltliches Konzept mit Raum- und Betriebskonzept, Investitionskalkulation und Wirtschaftlichkeitsanalyse mit Besucherprognose; Träger-Betreiber-Konzept. Kontakt: Jan-F. Kobernuß

Quelle: ©hochkant GmbH

Kurzstudie zur Plausibilisierung der Errichtung einer Flyline in Bad Schwalbach

Auftraggeber: Eigenbetrieb Staatsbad Bad Schwalbach, 2017

Evaluierung zu erreichender Kundenpotenziale, Ermittlung der Bau-, Bauneben-, Betriebs- und Wartungs-kosten, Geländevermessung inkl. Datenbearbeitung, Erstellung einer Grundlagenplanung und Ausfertigung von Planungsunterlagen, Einschätzung zur Realisierbarkeit und Inbetriebsetzung der Gesamtanlage. Kontakt: Christian Rast, in Zusammenarbeit mit Hochkant GmbH

Machbarkeitsstudie Erlebnisbauernhof Erfurt

Auftraggeber: Landvolkbildung Thüringen e.V., 2017

Plausibilität, Konzeptvarianten, Machbarkeit, Wirtschaftlichkeit und Marketingkonzept. Kontakt: Jan-F. Kobernuß

Machbarkeitsstudie im Rahmen der Planungen für die touristische Neuerschließung des Homburger Schlossberges

Auftraggeber: Kreisstadt Homburg (Saar), 2017

Schlüssigkeit und Marktfähigkeit der öffentlichen touristischen Infrastruktureinrichtung, Einzugsbereiche, Gästezahlen, Wirtschaftlichkeit (Kostenschätzung für die Baumaßnahmen, Besucherprognose, Erlösprognose, Betriebskostenabschätzung), Träger-Betreiber-Konzept, Auswirkungen der öffentlichen touristischen Infrastruktureinrichtung auf ähnliche öffentliche oder private Einrichtungen im relevanten Einzugsbereich (Synergieeffekte, Konkurrenzen). Kontakt: Jan-F. Kobernuß

Machbarkeitsstudie Weiterentwicklung Expedition Nordmeer Bremerhaven

Auftraggeber: Fischereihafen-Betriebsgesellschaft mbH, 2017

SWOT-Analyse mit anschließender Wettbewerbsanalyse zur Potenzialeinschätzung für die künftige Entwicklung der Ausstellung "Expedition Nordmeere", Handlungsempfehlungen und Profilierungsansätzen für eine zukunftsorientierte Positionierung. Kontakt: Jan-F. Kobernuß

Quelle ift GmbH

Markt- und Standortanalyse Erlebniszentrum Klimastiftung

Auftraggeber: Klimastiftung für Bürger, Sinsheim, Baden-Württemberg, 2013

Die ift GmbH begleitete die Klimastiftung bei der Analyse möglicher Standorte, berechnete regionalökonomische Effekte, erstellte einen Business-Plan und bewertete die Ausstellungskonzeption im Hinblick auf ihre touristische Attraktivität. Kontakt: Jan-F. Kobernuß

Plausibilitätsprüfung für eine Hängeseilbrücke vom Aufzugtestturm zum Zentrum der Stadt Rottweil

Auftraggeber: Ingenieurbüro für Bauwesen, Dipl. Ing. Michael Sieber, 2016

Plausibilitätsprüfung mit fundierten Aussagen über mögliche Besucherströme der geplanten Hängebrücke in Rottweil. Beantwortung zentraler Fragen zur Markt- und Wettbewerbssituation, zu Investitionen und laufenden Betriebskosten sowie zu Besucherzahlen. Kontakt: Jan-F. Kobernuß

Machbarkeitsstudie Bayerisches Science Center

Auftraggeber: Förderkreis Bayerisches Science-Center in der Metropolregion Nürnberg e. V., 2012

Erarbeitung konzeptioneller Grundlagen, Standortvorschläge und darauf aufbauende Berechnungen und Zahlenwerte, die als Entscheidungsgrundlage hinsichtlich der Realisierung des Projektes dienten. Kontakt: Christian Rast

Quelle: ift GmbH

Begleitberatung Angebotsentwicklung Festung Ehrenbreitstein

Auftraggeber: Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz, 2011

Anlässlich der BUGA 2011 wurde die Festung mit großem Einsatz saniert und attraktiviert. Zentraler Baustein war die Durchführung eines Workshops zur Angebotsgestaltung, auf dessen Basis ift konkrete Umsetzungsempfehlungen ausgearbeitet hat. Kontakt: Jan-F. Kobernuß

Weitere Beispiele

  • Nutzungskonzept Schloss Marienburg
  • Touristisches Nutzungskonzept Loreley
  • Freizeitanlagenkonzept Sonsbeck
  • Nutzungskonzept Gymnicher Mühle
  • Plausibilitätsprüfung Hängebrücke Rottweil
  • Betriebskonzept Luisen- und Herzogenriethpark Mannheim
  • Machbarkeitsstudie für die Angebotserweiterung der Schlossberghöhle Homburg
  • Machbarkeitsstudie Transportmodul Halde am Erlebnisort Reden
  • Machbarkeitsstudie Gulliver-Welt Homburg (Saarland)
  • Machbarkeitsstudie LIZ Möhnesee
  • Beteiligung am Werkstattverfahren Haldenwelt, Gladbeck
  • Machbarkeitsstudie Seebühne Scheibesee, Hoyerswerda
  • Stellungnahme zu den touristischen Potenzialen und Effekten der Sonntagsöffnung des Fashion Outlet Montabaur
  • Menschen mit Behinderung in Freizeit- und Erlebnisparks inkl. Begleitberatung
  • Untersuchung regionalökonomischer Effekte von Besucherattraktionen
  • Begleitberatung Preispolitik Harzer Schmalspurbahnen GmbH (HSB)
  • Kundenzufriedenheitsanalyse Sole-Thermalbad Bad Bevensen
  • Besucherpotenzialanalyse Thermalbad Bad Bevensen
  • Freizeitorientiertes Nachnutzungskonzept Steinbruch Amöneburg
  • Vertriebskonzept egapark Erfurt
  • Entwurfs- und Ausführungskonzeption für den Biosphärenbahnhof Brahlstorf
  • Umsetzungsbegleitung Marketing "100 Jahre Ostdeutscher Rosengarten Forst (Lausitz)"
  • Machbarkeitsstudie für ein Kunst- und Naturmuseum in Vorarlberg
  • Machbarkeitsstudie Ludwig-Leichhardt-Museum
  • Machbarkeitsstudie Sayner Hütte in Bendorf
  • Machbarkeitsstudie mit Vorplanung für einen Freizeitpark im Osnabrücker Land
  • Machbarkeitsstudie Erlebnismuseum "Archaeum" in Albersdorf
  • Kurzbewertung für eine Besucherattraktion zum Thema Kneipp in Bad Wörrishofen
  • Besucherprognose und Empfehlungen zur Optimierung der Biosphäre Potsdam
  • Marketingkonzept Erlebniswelt Wolfsburg
  • Untersuchung regionalwirtschaftlicher Effekte für Science-Center Projekte in Berlin und Köln
  • Masterplan Naturerlebniswelt Wurmtal
  • Machbarkeitsstudie Warsteiner Naturfaszination
  • Masterplan Winterangebote Panorama Park (Sauerland)
  • Markt-, Wettbewerbs-, Preisanalyse und Marketingberatung Congress Park Hanau

Kontakt

  • ift GmbH Köln
  • Goltsteinstraße 87a
  • 50968 Köln
  • Tel (0221) 985495-01
  • Fax (0221) 985495-50
  • info@ift-consulting.de
  • ift GmbH Potsdam
  • Gutenbergstraße 74
  • 14467 Potsdam
  • Tel (0331) 20083-40
  • Fax (0331) 20083-47
  • potsdam@ift-consulting.de
ServiceQualität Deutschland (SQD) e.V.