Markt- und Standortanalyse Erlebniszentrum Klimastiftung

Auftraggeber: Klimastiftung für Bürger Sinsheim, 2010

Die ift GmbH begleitete die Klimastiftung bei der Analyse möglicher Standorte, berechnete regionalökonomische Effekte, erstellte einen Business-Plan und bewertete die Ausstellungskonzeption im Hinblick auf ihre touristische Attraktivität. Kontakt: Jan-F. Kobernuß

Tourismusentwicklungskonzept Bad Liebenzell

Auftraggeber: Freizeit und Tourismus Bad Liebenzell GmbH, Baden-Württemberg, 2016

Touristisches Zukunftskonzept unter Einbeziehung der Handlungsfelder Kur und Gesundheit, Tourismus und Freizeit. Ziel: Steigerung der Attraktivität der Stadt, Erhöhung der Nachfrage, Verbesserung der Wirtschaftlichkeit in einzelnen Geschäftsfeldern, insbesondere der Therme. Kontakt: Jan-F. Kobernuß

Plausibilitätsprüfung für eine Hängeseilbrücke vom Aufzugtestturm zum Zentrum der Stadt Rottweil

Auftraggeber: Ingenieurbüro für Bauwesen, Dipl. Ing. Michael Sieber, 2016

Plausibilitätsprüfung mit fundierten Aussagen über mögliche Besucherströme der geplanten Hängebrücke in Rottweil. Beantwortung folgender zentraler Fragen: Was ist unter Berücksichtigung der Markt- und Wettbewerbssituation ein plausibler Preis für den Besuch der Hängebrücke? Wie viele Besucher sind jährlich notwendig, um Investment und laufende Betriebskosten zu refinanzieren? Sind diese Besucherzahlen plausibel erreichbar? Kontakt: Jan-F. Kobernuß, Christoph Schrahe

Zukunftskonzept Luisenpark und Herzogenriedpark Stadt Mannheim

Auftraggeber: Stadtpark Mannheim gGmbH, Baden-Württemberg, 2015/16

Bestandsanalyse von Luisen- und Herzogenriedpark in den Bereichen Gebäude, Zoologie, Freianlagen unter besonderer Berücksichtigung von Marketing, betrieblichen Abläufen, Wirtschaftlichkeit, Zielgruppenerfordernisse. Konzeptentwicklung mit Leitbild, Zielen, Strategien und Szenarien mit konkreten Entwicklungsprojekten für Pflanzenschauhäuser, Freianlagen, Edutainment-, Spiel- und Sportangebote, Gastronomie, Veranstaltungen, Marketing und Preispolitik sowie Personalentwicklung. Kontakt: Christian Rast

Marketingkonzept Überlingen 2020

Auftraggeber: Kur und Touristik Überlingen GmbH., Baden-Württemberg, 2014/15

Sicherung und Ausbau der positiven Entwicklung des Tourismus im intensiven nationalen und internationalen Wettbewerbsumfeld. Ermittlung bestehender Hemmnisse und Schwächen. Marketingplan mit Maßnahmen, Kosten- und Zeitplänen, der als Road Map für die Entscheidungsgremien und Partner (Stadt, Betriebe, Einzelhandel, regionale Partner u. a.) genutzt werden kann. Kontakt: Christian Rast

Gesamtorganisation Tourismustag Baden-Württemberg 2013

Auftraggeber: Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, 2013

Inhaltliche Betreuung mit Entwicklung der Programmbausteine. Ansprache und Briefing der Referenten/Moderatorin. Inszenierung einer Zielgruppenschau. Entwicklung innovativer Programmmodule. Konzeption und Steuerung der Bühnendekoration, Konzeption und Druck Einladungsflyer, Koordination Veranstaltungstechnik, Regie während der Veranstaltung. Kontakt: Jan-F. Kobernuß

Studie zur Zukunft des Kurortewesens Baden-Württemberg

Auftraggeber: Ministerium für ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg, 2015-2016

Inhaltliche Weiterentwicklung der Heilbäder und Kurorte in Baden-Württemberg und Aktualisierung des Kurortegesetzes einschließlich Optimierung des Prädikatisierungsverfahrens und Ausarbeitung von konkreten Empfehlungen in den Handlungsfeldern Heilen, Prävention, Wellness, Management, Infrastruktur, Qualität sowie Förderpolitik. Durchführung umfassender Marktuntersuchungen und Akteursgespräche und -befragungen als Basis für die Ausarbeitungen. Begleitung durch eine Lenkungsgruppe mit Vertretern des Heilbäderverbandes Baden-Württemberg, der Kurorte und der TMBW. Kontakt: Jan-F. Kobernuß

Markt- und Standortanalyse für Tagungs- und Golfhotel in Mannheim

Auftraggeber: MVV Energie AG, 2011

Überlegungen zur Nutzung eines 80.000 qm großen Grundstücks der MVV Energie AG (Rheingoldgelände in Mannheim). Ermittlung möglicher zukünftiger Ausrichtung, Zielgruppen (MICE, Golf u.a.), Kapazitäten und die dafür erforderlichen Flächen sowie der grundsätzlichen Wirtschaftlichkeit vor dem Hintergrund der spezifischen örtlichen Marktsituation. Kontakt: Jan-F. Kobernuß

Evaluierung Baden-Württemberg Automobilsommer 2011

Auftraggeber: Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg, 2011

Bewertung durchgeführter Veranstaltungen und Überprüfung der Wirkung auf die touristische Nachfrage und Wertschöpfung. Module: Besucherbefragung (n=1.500), Anbieterbefragung, Expertengespräche, Medienresonanzanalyse, Webcontrolling, Berechnung der regionalwirtschaftlichen Effekte, Strategieworkshop. Kontakt: Jan-F. Kobernuß

Untersuchung des Campingtourismus in Baden-Württemberg

Auftraggeber: Baden-Württembergischer Industrie- und Handelskammertag, 2016

Ermittlung und Darstellung von Angebot und Nachfrage im Campingbereich sowie Betrachtung der wirtschaftlichen Bedeutung des Campingsektors für Baden-Württemberg. Analyse und Darstellung von Trends und Entwiucklungen die für die künftige Angebotsgestaltung und Vermarktung wichtig sind und erfolgreich genutzt werden können. Kontakt: Jan-F. Kobernuß

Fachkonferenz Radtourismus Baden-Württemberg

Auftraggeber: Ministerium für ländlichen Raum und Verbraucherschutz, 2014

Konzeption und Umsetzung der ersten Fachkonferenz Radtourismus in Baden-Württemberg mit Ausarbeitung des Programms, Auswahl und Briefing von Moderator und Referenten, Betreuung der interaktiven Formate zur gemeinsamen Erarbeitung von Handlungsempfehlungen, Dokumentation der Veranstaltung, die gemeinsam von Tourismus- und Verkehrsministerium veranstaltet wurde. Kontakt: Jan-F. Kobernuß

Tourismusstrategie für die Glücksgemeinde Schömberg im Schwarzwald

Auftraggeber: Gemeinde Schömberg, 2017/18

Bestandsanalyse, Expertengespräche, Workshopreihe zu Zielen, Strategien und Positionierung , strategischen Handlungsfeldern, bedürfnisorientierten Produkten und Angeboten sowie Maßnahmen in den wichtigsten Handlungsfeldern. Kontakt: Christian Rast

Tourismuskonzept Schwarzwald-Baar-Kreis

Auftraggeber: Landkreis Schwarzwald-Baar-Kreis, 2017

Situationsanalyse mit Onlinebefragung der Betriebe, Akteure und Meinungsbildner, Definition touristische Entwicklungsziele, Leitlinien, Strategien, Positionierung, Themen, Zielgruppen, Märkte, Herausarbeitung Handlungsempfehlungen mit Handlungsfahrplan. Kontakt: Jan-F. Kobernuß

Tourismusstrategie für die Stadt Lörrach

Auftraggeber: Stadt Lörrach, 2018/2019

Positionierungsstrategie und Handlungsfahrplan: Dazu Situationsanalyse mit Onlinebefragung der Betriebe, Akteure und Meinungsbildner, Expertengespräche, Tourismuskonferenz und -workshop, Ziele, Strategien, Positionierung, Leitprojekte, Maßnahmen. Kontakt: Katja Stefanis

Nachhaltiges Tourismuskonzept für die Nationalparkregion Schwarzwald

Auftraggeber: Nationalparkregion Schwarzwald e.V., 2017

In Zusammenarbeit mit GRUPPE DREI GmbH: Der Nationalparkplan wird von einer Reihe an thematischen Fachplanungen und -konzepten flankiert. Dazu gehört das „Nachhaltige Tourismuskonzept“ für die Nationalparkregion. Es wurde inzwischen im Nationalparkbeirat beraten und vom Nationalparkrat beschlossen. Damit ist es Grundlage für die weitere Entwicklung des Tourismus im und um den Nationalpark. Kontakt: Jan-F. Kobernuß, Alicia Storch

Tourismus- und Markenausrichtung Kinzigtal

Auftraggeber: Schwarzwald Tourismus Kinzigtal e.V., 2018

Markt- und Potenzialanalyse, Expertengespräche, Zukunftsworkshops, Ausarbeitung Ziele , Strategien, Positionierung, Entwicklung Markenidentität und Markenbotschaften, Erstellung touristisches Leitbild mit Maßnahmenplan. Kontakt: Jan-F. Kobernuß

Mannheim Betriebskonzept Luisen- und Herzogenriethpark Analyse

Auftraggeber: Stadt Mannheim, 2017

Konzeptentwicklung mit Zielen- und Leitlinien in Form von qualitativen und quantitativen Kriterien, strategische Positionierung für die Entwicklung der beiden Parkanlagen, Herausarbeitung Entwicklungsvarianten, Szenarien, Plausibilitätsprüfung, Vorzugsvarianten, Erstellung Handlungs- und Umsetzungskonzept, Handlungsbedarfe, Konzeption Prozessgestaltung Kontakt: Christian Rast, in Zusammenarbeit mit SWUP GmbH, adb büro für architektur

Hotelpotenzialanalyse für die Stadt Weinheim

Auftraggeber: Stadt Weinheim, 2017/18

Wieviel zusätzliche Hotelbetten verträgt Weinheim? Und welche Anlagentypen sind an diesem Standort besonders Erfolg versprechend? Das beantwortet die Analyse, die auch die Entwicklungen im Umfeld in Heidelberg und Mannheim berücksichtigt. Kontakt: Jan-F. Kobernuß, Katja Stefanis

Hotelpotenzialanalyse für die Stadt Weinheim

Auftraggeber: Stadt Weinheim, 2017/18

Wieviel zusätzliche Hotelbetten verträgt Weinheim? Und welche Anlagentypen sind an diesem Standort besonders Erfolg versprechend? Das beantwortet die Analyse, die auch die Entwicklungen im Umfeld in Heidelberg und Mannheim berücksichtigt. Kontakt: Jan-F. Kobernuß, Katja Stefanis

  • 1
  • 2

Weitere Referenzen

Weitere Projekte:

  • Redaktion Handlungsleitfaden Klimawandel für die Tourismuswirtschaft
  • Begleitberatung zur Weiterentwicklung des Tourismus in der Stadt Sinsheim (2013)
  • Erneute Analyse der Kundenzufriedenheit für das Erholungswerk Post Postbank Telekom e.V. (2013)
  • Anpassungsstrategie an die unvermeidbaren Folgen des Klimawandels für Baden-Württemberg, Handlungsfeld Tourismus (2012)
  • Markt- und Standortanalyse für eine Hotelansiedlung in Mannheim (2011)

Weitere Auftraggeber:

  • Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg
  • Schwarzwald Tourismus GmbH
  • Gemeinde Badenweiler
  • Gemeinde Baiersbronn
  • Stadt Laichingen
  • Stadt Mengen
  • Pfullendorf
  • MVV Energie AG
  • Wohnbau Erwin Michel GmbH

Kontakt

  • ift GmbH Köln
  • Goltsteinstraße 87a
  • 50968 Köln
  • Tel (0221) 985495-01
  • Fax (0221) 985495-50
  • info@ift-consulting.de
  • ift GmbH Potsdam
  • Gutenbergstraße 74
  • 14467 Potsdam
  • Tel (0331) 20083-40
  • Fax (0331) 20083-47
  • potsdam@ift-consulting.de
ServiceQualität Deutschland (SQD) e.V.