Camping und Wohnmobiltourismus

Der Campingtourismus wird oft unterschätzt. Dabei trägt er oft maßgeblich zum Übernachtungsaufkommen bei. An Bedeutung gewonnen hat vor allem der Bereich des Touristikcamping, während der Anteil des Dauercamping kontinuierlich zurückgegangen ist.

Im Campingsektor liegt der Schwerpunkt von ift auf der Erstellung von Campingplatzkonzeptionen, der Durchführung von Bedarfs- und Standortanalysen, Betriebskonzeptionen, der Betriebsberatung, Organisationsgutachten sowie der Beratung hinsichtlich Investitionsplanung, Rechtsform und Vertragsgestaltung.

Besondere Bedeutung hat in den letzten Jahren der Wohnmobiltourismus gewonnen. Hier erstellen wir Machbarkeitsstudien sowie Markt- und Standortanalysen für Wohnmobilstellplätze, insbesondere für Kommunen.

Beispiele für Projekte

Machbarkeitsstudien für Wohnmobilstellplätze an der Elbe

Auftraggeber: Projekt Kurs Elbe.Hamburg bis Wittenberge, 2015/2016

Markt- und Standortanalysen sowie erste Planentwürfe und Businesspläne für mehrere Standorte direkt an der Elbe zwischen Hamburg und Wittenberge. Einschließlich Abstimmung mit den Kommunen und Genehmigungsbehörden. Vorstellung der Ergebnisse in relevanten Gremien vor Ort. Kontakt: Jan-F. Kobernuß

Untersuchung des Campingtourismus in Baden-Württemberg

Auftraggeber: Baden-Württembergischer Industrie- und Handelskammertag, 2016

Ermittlung und Darstellung von Angebot und Nachfrage im Campingbereich sowie Betrachtung der wirtschaftlichen Bedeutung des Campingsektors für Baden-Württemberg. Analyse und Darstellung von Trends und Entwiucklungen die für die künftige Angebotsgestaltung und Vermarktung wichtig sind und erfolgreich genutzt werden können. Kontakt: Jan-F. Kobernuß

Standortanalyse Wohnmobilstellplätze Bad Oeynhausen

Auftraggeber: Staatsbad Bad Oeyenhausen, 2016

Analyse von mehreren Standorten in Hinblick auf ihre Eignung für Wohnmobilstellplätze anhand eines standardisierten Prüfkataloges der ift GmbH. Empfehlung zu weiter zu verfolgenden Standorten. Ansprechpartner: Christian Rast

Untersuchung des Campingtourismus in Rheinland-Pfalz

Auftraggeber: Wirtschaftsministerium Rheinland-Pfalz, 2012

Darstellung von Angebot und Nachfrage im Campingbereich sowie Betrachtung der wirtschaftlichen Bedeutung des Campingsektors für Rheinland-Pfalz. Analyse, inwiefern die Campingwirtschaft des Landes durch die Berücksichtigung nachhaltiger Trends in der Tourismuswirtschaft zukunftsfähig bleiben kann. Kontakt: Christian Rast

Wissenschaftliche Betreuung und Dokumentation des „8. Bundeswettbewerbes vorbildliche Campingplätze in Deutschland“

Auftraggeber: Deutscher Tourismusverband (DTV), Berlin, 2006

Inkl. Bereisung aller 33 ausgewählten Campingplätze aus den Landeswettbewerben und Erstellung einer Dokumentationsbroschüre mit Darstellung der Wettbewerbsergebnisse und Handlungsempfehlungen für die Campingwirtschaft. Programmgestaltung und Moderation der Abschlussveranstaltung auf dem CARAVAN Salon in Düsseldorf. Kontakt: Jan-F. Kobernuß

Marktforschungsuntersuchung zum Campingtourismus in NRW

Auftraggeber: Fachverband der Freizeit- und Campingunternehmer in NRW e. V.

Marktforschungsuntersuchung auf Basis von Sekundär-, Potenzial- und Konkurrenzanalysen sowie zusätzlichen Primärerhebungen (Befragung auf Campingplätzen und Telefoninterviews). Präsentation der Ergebnisse mit Folgerungen und Empfehlungen. Kontakt: Christian Rast

Weitere Beispiele

  • Plausibilitätsprüfung Naturerlebniscamp Liesetal, Hallenberg
  • Machbarkeitsstudie Erholungsraum Hufeisensee Halle (Saale)
  • Machbarkeitsstudie Naturcamping Stadtkyll
  • Strategische Zukunftsausrichtung der Campinganlage Eifel-Camp (Blankenheim)
  • Schulungsprogramm Camping NRW
  • Konzeption und Umsetzung Reiseführer Camping und Motocaravaning Sachsen-Anhalt
  • Marktforschung Campingtourismus in Sachsen-Anhalt (Gästebefragung, Benchmarking, Sekundäranalyse)
  • Potenzialberatung Campingplatz Krawinkel
  • Markt- und Standortanalyse für Campinganlage in Braunsbedra
  • Restrukturierungskonzept für den Campingpark „Neckar-Camping Tübingen“

Kontakt

  • ift GmbH Köln
  • Goltsteinstraße 87a
  • 50968 Köln
  • Tel (0221) 985495-01
  • Fax (0221) 985495-50
  • info@ift-consulting.de
  • ift GmbH Potsdam
  • Gutenbergstraße 74
  • 14467 Potsdam
  • Tel (0331) 20083-40
  • Fax (0331) 20083-47
  • potsdam@ift-consulting.de
ServiceQualität Deutschland (SQD) e.V.