Kulturtourismus

Das Thema Kultur spielt im Deutschlandtourismus eine zentrale Rolle. Kultur ist dabei ein Synonym für unterschiedliche Angebotselemente. Baudenkmäler, Museen und Ausstellungen gehören ebenso dazu wie Veranstaltungen, Musikaufführungen oder erlebbares Brauchtum im ländlichen Raum.

So facettenreich wie das Thema Kultur ist auch die Auseinandersetzung damit im Rahmen der Projektarbeit. Das Spektrum der von ift angebotenen Leistungen reicht von der Erstellung von Machbarkeitsstudien, Marketing- und Vertriebskonzepten und Begleitberatung bei konkreten Maßnahmen bis hin zur Evaluierung von Kulturprojekten.

Einen besonderen Stellenwert hat die Beratung von Museen und Edutainmenteinrichtungen. Hier gehören Machbarkeitsstudien, Konzepte zur Optimierung der Wirtschaftlichkeit und der touristischen Attraktivität sowie Besucherprognosen zu unseren Leistungen.

Beispiele für Projekte

Erweitertes Nutzungs- und Gastronomiekonzept Schloss Marienburg

Erweitertes Nutzungs- und Gastronomiekonzept Schloss Marienburg

Auftraggeber: EAC GmbH, 2015/2016

Nutzungskonzept mit Besucherbefragung. Prüfung neuer touristischer Nutzungen, Gastronomiekonzept, Optimierungspotenziale, Businessplan mit GUV und Liquiditätsvorschau. Kontakt: Katja Stefanis, Christoph Schrahe

 Begleitberatung zur Angebotsentwicklung der Festung Ehrenbreitstein, Koblenz

Begleitberatung zur Angebotsentwicklung der Festung Ehrenbreitstein, Koblenz

Auftraggeber: Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz, 2011

Die Festung Ehrenbreitstein gehört zu den zentralen Attraktionen im Mittelrheintal und in Koblenz und wurde anlässlich der BUGA 2011 attraktiviert. Aufgabe ift: Optimierung der betrieblichen Abläufe, strategisch-konzeptionelle Fragestellungen, Maßnahmenentwicklung zur besucherorientierte Möblierung und Beschilderung. Begleitberatung zur Angebotsentwicklung mit Workshop. Kontakt: Jan-F. Kobernuß

Machbarkeitsstudie Europäisches Hansemuseum Lübeck

Machbarkeitsstudie Europäisches Hansemuseum Lübeck

Auftraggeber: Stadt Lübeck, 2010

Schwerpunkt der durch ift in Kooperation mit der Firma Petri & Tiemann GmbH durchgeführten Studie war es, die Kongruenz des Vorhabens mit den relevanten Förderkriterien einzuschätzen und die konzeptionellen und wirtschaftlichen Eckdaten zu analysieren. Kontakt: Jan-F. Kobernuß, Christoph Schrahe

Evaluierung Baden-Württemberg Automobilsommer 2011

Evaluierung Baden-Württemberg Automobilsommer 2011

Auftraggeber: Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg

Bewertung durchgeführter Veranstaltungen und Überprüfung der Wirkung auf die touristische Nachfrage und Wertschöpfung. Module: Besucherbefragung (n=1.500), Anbieterbefragung, Expertengespräche, Medienresonanzanalyse, Webcontrolling, Berechnung der regionalwirtschaftlichen Effekte, Strategieworkshop. Kontakt: Jan-F. Kobernuß

Evaluierung Kulturkanal

Auftraggeber: Regionalverband Ruhr, Nordrhein-Westfalen, 2014

Die Evaluierung umfasste die Erhebung und Darstellung der erzielten Besuchszahlen, Umsätze, regionalwirtschaftlichen Effekte, der Medienresonanz sowie die Dokumentation der geschaffenen touristischen Angebote und die Steigerung der am Kanal vertreten touristischen Anbieter. Kontakt: Jan-F. Kobernuß, Christoph Schrahe

Evaluierung Servicequalität Sächsische Schlösser und Gärten

Auftraggeber: Staatliche Schlösser, Burgen Sachsen gGmbH, 2013

Definition von Prüfkriterien und Durchführung von Mystery Checks zur Servicequalität in den sächsischen Schlössern und Burgen. Prüfpunkte u.a.: Beschilderung, Information und Beratung. Ausarbeitung von Empfehlungen zur Optimierung der Servicequalität. Kontakt: Jan-F. Kobernuß

Machbarkeitsstudie Villa Rustica im Wetteraukreis

Auftraggeber: Wetteraukreis, 2010

Im Rahmen eines Entwicklungskonzeptes zum touristischen Leitthema "ArchäologieLandschaft Wetterau" wurden für den Wetteraukreis die touristischen Potenziale rund um die Themen Kelten, Römer und Mittelalter ausgelotet. Ziel war der Bau einer Villa rustica in Form eines lebendigen Museums. Kontakt: Christian Rast

Machbarkeitsstudie Bayerisches Science Center

Auftraggeber: Förderkreis Bayerisches Science-Center in der Metropolregion Nürnberg e. V., 2012

Erarbeitung konzeptioneller Grundlagen, Standortvorschläge und darauf aufbauende Berechnungen und Zahlenwerte, die als Entscheidungsgrundlage hinsichtlich der Realisierung des Projektes dienten. Kontakt: Christian Rast

Potenzialanalyse zum Thema Industriekultur in Brandenburg

Auftraggeber: Wirtschaftsministerium Brandenburg, 2010

Erfassung und Bewertung der Potenziale der Industriekultur des Landes Brandenburg und Ableitung von Handlungsempfehlungen. Ziel: einen positiven Beitrag zur wirtschaftlichen und identitätsstiftenden Entwicklung des Landes zu leisten.

Marketingkonzept Römerpark Bergkamen

Auftraggeber: Stadt Bergkamen

Marketingkonzept auf Basis fundierter Angebots-, Nachfrage-, Wettbewerbs- und Zielgruppenanalyse inkl. Marketingplan und infrastruktureller und produktbezogener Handlungsempfehlungen. Zukünftig optimierte Vernetzung der touristischen Attraktionen entlang des Datteln-Hamm-Kanals und der Lippe sowie mit der Römer-Lippe Route. Kontakt: Christian Rast

Handbuch Kulturtourismus Sachsen-Anhalt

Auftraggeber: Ministerium für Wirtschaft und Arbeit Sachsen-Anhalt, 2006

Vorstellung der verschiedenen Segmente des Kulturtourismus in Sachsen-Anhalt und Analyse der touristischen Wirkung. Themen: Entwicklung des Kulturtourismus, kulturpolitische Grundsätze der Landesregierung, Strategien und festgelegte Markensäulen (Straße der Romanik, Gartenträume etc.). Mit Blick auf die Zukunft werden Leitlinien und konkrete Handlungsempfehlungen formuliert.

Ludwig Leichardt Museumskonzept

Auftraggeber: OWG Wirtschaftsförderungsgesellschaft.

Konzeption für drei Museen in der Region Schwielochsee (Brandenburg) in Kooperation mit Büro Kessler (Ausstellungskonzept) im Zeitraum 2010 bis 2012. Prüfung der Entwicklungs- und Vermarktungspotenziale, Machbarkeitsstudie, Konkretisierung des Museumskonzeptes und Wirtschaftlichkeitsanalyse, Kommunikations- und Marketingkonzept. Entwicklung buchbarer Angebote in der Region.

Weitere Beispiele

  • Machbarkeitsstduie Weiterentwicklung Portal zur Geschichte, Bad Gandersheim
  • Analyse zum Wirtschaftsfaktor ExtraSchicht für die Jahre 2011-2013
  • Erholungsentwicklungskonzept für Müllrose, Schlaubetal
  • Vertriebskonzept egapark Erfurt
  • Umsetzungsbegleitung Marketing "100 Jahre Ostdeutscher Rosengarten Forst (Lausitz)"
  • Machbarkeitsstudie Seebühne Hoyerswerda
  • Machbarkeitsstudie Jagdschloss Groß Rosseln
  • Machbarkeitsstudie Europäischer Kulturpark Bliesbruck-Reinheim
  • Machbarkeitsstudie für ein "Nationales Fußballmuseum" des DFB in Köln
  • Marketing- und Vertriebskonzept "Straße der Romanik" Sachsen-Anhalt
  • Tourismus- und Marketingkonzept Deutsche Fachwerkstraße
  • Potenzialanalyse Himmelswege Sachsen-Anhalt
  • Konzept Potsdam Neuer Markt
  • Organisationsberatung Europäische Route der Backsteingotik
  • Entwicklung "Landesmarke Grimm" für Hessen
  • Touristisches Strategiekonzept "Grimmheimat" für Nordhessen
  • Vertriebskonzepte für die Themen Hanse und Domschätze Sachsen-Anhalt
  • Beratung der Deutschen Fußballroute NRW
  • Machbarkeitsstudie Kunstakademie Heimbach
  • Marketingkonzept Musikland Sachsen-Anhalt

Kontakt

  • ift GmbH Köln
  • Goltsteinstraße 87a
  • 50968 Köln
  • Tel (0221) 985495-01
  • Fax (0221) 985495-50
  • info@ift-consulting.de
  • ift GmbH Potsdam
  • Gutenbergstraße 74
  • 14467 Potsdam
  • Tel (0331) 20083-40
  • Fax (0331) 20083-47
  • potsdam@ift-consulting.de
ServiceQualität Deutschland (SQD) e.V.